Kopfbild

Jusos Kreisverband Rastatt / Baden-Baden

Mark Zanger als stellvertretender Landesvorsitzender wiedergewählt

Pressemitteilungen

Der ehemalige Juso-Kreisvorsitzende Mark Zanger ist auf dem Parteitag der Jusos Baden-Württemberg in seinem Amt als stellvertretender Landesvorsitzender wiedergewählt worden. Zanger konnte sich in einem starken Bewerberfeld gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen und arbeitet gemeinsam mit einem neunköpfigen Team um den ebenfalls wiedergewählten Landesvorsitzenden Frederick Brütting, der sich gegen einen Vertreter des linken Juso-Flügels durchsetzen konnte. So zieht denn auch der Juso-Kreisvorsitzende Nicholas Stricker ein äußerst positives Fazit des Wochenendes. „Wir konnten uns inhaltlich und personell als starker Kreisverband in Baden-Württemberg präsentieren“, so Stricker im Rückblick.

In seiner Rede auf dem Parteitag des baden-württembergischen SPD-Nachwuchses ritt Zanger scharfe Attacken gegen die schwarz-gelbe Landesregierung und warf ihr gerade in der aktuellen Krise Untätigkeit vor. „Mappus und Konsorten schreien Hand in Hand mit der Atomlobby nach längeren Laufzeiten für Schrottmeiler, anstatt auf den Wachstumsmarkt und Job-Motor regenerative Energien zu setzen“, so der stellvertretende Juso-Landeschef Mark Zanger. Ein Haushalt mit Rekordschulden, der die Generation der heutigen Jugend noch auf Jahrzehnte hinaus schwer belasten wird und ein Wirtschaftswachstum, das weit hinter dem Bundestrend zurückliegt, zeigen aus Juso-Sicht die ganze Misere verfehlter Finanz- und Wirtschaftspolitik in Stuttgart.

Ein Antrag des Juso-Kreisverbands, der sich mit dem Thema „E-Governance“ befasste und der für einen verstärkten Einsatz des Internet zur Partizipation der Bürger, gerade auch auf kommunaler Ebene, eintritt, wurde mit großer Mehrheit angenommen.

Als einen zusätzlichen Vertrauensbeweis kann das sehr gute Ergebnis Mark Zangers als Delegierter zum Bundeskongress der Jusos Mitte Juni in Essen gewertet werden. Zanger wird mit 24 anderen Jusos den baden-württembergischen Landesverband auf Bundesebene vertreten und sich dort für eine inhaltliche Öffnung des Juso-Bundesverbands hin zur Mitte der Gesellschaft einsetzen.

Thematischer Schwerpunkt der diesjährigen Landesdelegiertenkonferenz vom 8.-9. Mai war die bevorstehende Landtagswahl im März kommenden Jahres. Als Gastredner waren unter anderem der SPD-Landesvorsitzende Nils Schmid MdL, Fraktionschef Claus Schmiedel MdL und Generalsekretär Peter Friedrich MdB auf der Landeskonferenz der Jusos.

 
 

Suchen

 

Jusos auf Facebook