Kopfbild

Jusos Kreisverband Rastatt / Baden-Baden

Jusos Rastatt/Baden-Baden fordern Klarheit von Union

Pressemitteilungen

Im langsam anlaufenden Wahlkampf sondieren die Parteien mögliche Koalitionsoptionen. In diesem Zusammenhang fordern die Jusos Rastatt/Baden-Baden eine deutliche Distanzierung der Jungen Union von der Alternative für Deutschland. In einem Facebookpost hatte deren Kreisvorsitzender Thorsten Trey die CDU dazu aufgerufen „sich alle Optionen offenzuhalten“, man dürfe „nichts im Vorfeld ausschließen“. Im gleichen Post wird ein Abgeordneter der CDU zitiert, der sich für eine Koalition mit der AfD offen zeigt.

 

 

„Wir Jusos kämpfen seit jeher aktiv gegen rechtes Gedankengut in unserer Gesellschaft. Dass die Junge Union eine Koalition mit den Spaltern und Hetzern nicht ausschließt, entsetzt uns“, äußert sich die Kreisvorsitzende der Jusos Cansel Bicer. Eine Machtoption durch Rechtspopulisten dürfe es nicht geben. „Allein das Gedankenspiel mit der AfD zu koalieren, offenbart die Geisteshaltung der Jungen Union in unserer Region. Die jungen Menschen in Mittelbaden haben ein Recht darauf zu erfahren, ob sich die Jugendorganisation der CDU in ihrer Partei für ein Rechtsbündnis mit der AfD einsetzt oder nicht. Hier fordern wir Aufklärung“, so die Vorsitzende weiter.

 
 

Suchen

 

Jusos auf Facebook