Kopfbild

Jusos Kreisverband Rastatt / Baden-Baden

Eine große Chance für die Region

Landespolitik

Juso-Kreisverband positioniert sich pro Nationalpark

Der Juso-Kreisverband Rastatt/Baden-Baden hat sich auf seiner Mitgliederversammlung klar für einen Nationalpark im nördlichen Schwarzwald ausgesprochen.

„Der Nationalpark stellt für unsere Region eine große Chance dar. Daher sind wir sehr erfreut darüber, dass sich schon zahlreiche Städte und Gemeinden aus dem Kreis und die Stadt Baden-Baden für den Nationalpark interessieren.“, so Kreisvorsitzender Simon Uhrig.
Die Jusos sehen im Nationalpark ein großes Potential in der Tourismuswirtschaft und den Naturschutz im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden.
„Durch den Tourismus können unsere Kommunen mit Steuermehreinnahmen rechnen.“, so Uhrig weiter. „Dies sind Einnahmen, die für die Kommunen wichtig und nur schwer verzichtbar sind.“

„Für uns überwiegen die Vorteile und Chancen des Nationalparks, die geäußerten Befürchtungen.“, so Tanja Hausdorf, stellvertretende Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Gernsbach und Juso-Mitglied. „Die Landesregierung hat hierzu gute Konzepte vorgelegt, dies müssen wir nun öffentlich kommunizieren.“

„Für die Menschen hier wird der Nationalpark viele positive Auswirkungen haben.“, ist sich Uhrig sicher. „Da dürfen wir uns nicht von einigen lauten Schreihälsen verunsichern lassen.“ Für die Jusos ist es nun erst einmal wichtig die Emotionalität in der Debatte durch Sachlichkeit zu ersetzen. „Nur so können wir hier eine ernsthafte und produktive Debatte führen.“

 
 

Suchen

 

Jusos auf Facebook